Skip to main content

Der Nachfahre einer Ikone:
die neue Mercedes-Benz G-Klasse

Preis ab Werk
ab € 107.040,50

Verbrauch Kraftstoff**
13,1 - 11,5 l/100km

Verbrauch CO2***
299 - 263 g/km

Stronger than time: die neue Mercedes-Benz G-Klasse

Wenn die Metapher der Gene oder DNA eines Fahrzeuges bemüht wird, ist es im Allgemeinen ein seltsames Bild. Doch im speziellen Fall der G-Klasse scheint es das beste, das treffendste zu sein. Die erste G-Klasse bildet im Jahr 1979 den ikonischen Urahn der Offroad-Kategorie. 2018 feiert der Nachfahre als modernisierte Interpretation seine Geburtsstunde.

Vor allem die stilprägenden Elemente des Exterieur wurden vererbt, während das Interieur, die Herkunft stets im Auge, komplett überarbeitet wurde. Auf Basis des DYNAMIC SELECT Fahrprogrammes liefert die Geländegängigkeit und das Straßenfahrverhalten den Goldstandard, den G-Standard ihrer Klasse.


Moderne Verkörperung eines legendären Archetyps

Marktpremiere feiert die Modellreihe im Frühjahr 1979; diese bildet damit die am längsten produzierte Produktlinie bei Mercedes-Benz mit einem weit verzweigten Stammbaum.

Stilbildende Phänomene wie die charakteristischen Türgriffe, -scharniere und Schließgeräusche wurden vererbt. Die robuste Außenschutzleiste und externes Ersatzrad, aber auch augenfällige Blinker und aufliegende Motorhaube, all diese Merkmale der Ikone wurden im Kern beibehalten. Ebenso das kantige Äußere und damit der eigene, markante Charakter der G-Klasse blieb bestehen.

Auch diese Neuauflage folgte der Mercedes-Benz Designphilosophie der Sinnlichen Klarheit. Die Karosserieflächen sind akzentuierter gestaltet, deren Oberflächenqualität überarbeitet. Das Ergebnis bilden bessere Fugengestaltung und homogenere Übergänge, wie an den Radläufen und Stoßfängern ersichtlich, die sich besser in das Gesamtbild der G-Klasse einfügen.


Stabile Basis – vom Skelett zur Bewegung


Länger und breiter und für alle mehr

Die überarbeitete G-Klasse ist 53 mm länger und 121 mm breiter. Dies ist auf eine Neuentwicklung des Fahrwerkes zurückzuführen, das sich aus einer Einzelradaufhängung mit Doppelquerlenker-Vorderachse und einer starren Hinterachse zusammensetzt.

Um maximale Geländegängigkeit zu gewährleisten, war das Innovationsziel eine maximale Bodenfreiheit. Die erreichte Höherlegung der Achsen am serienmäßigen Leiterrahmen führt zu 270 mm Bodenfreiheit zur Vorderachse und bietet damit die optimale Basis für Fahreigenschaften abseits der Straße. Auf diese Weise ließen sich die herausragenden Offroad-Eigenschaften des GLS-Ahnen übernehmen und bisweilen gar verbessern.

  • Steigfähigkeit bis zu 100 % bei entsprechendem Untergrund
  • Bodenfreiheit zwischen den Achsen, plus 6 mm, jetzt 24,1 cm
  • maximale Watttiefe von jetzt 70 cm bei Wasser- und Schlammpassagen, ganze 10 cm zusätzlich
  • Fahrstabil bei Schräglagen von 35°, plus 7°
  • Böschungswinkel hinten: 30°, vorne: 31°, plus 1°
  • Rampenwinkel: 26°, plus 1°

Die neue Starrachse wird mit je vier Längslenkern pro Seite und einem Panhardstab dirigiert, was zu einem deutlich komfortablerem Fahrergebnis auf Asphalt führt. Erzielter Ein-/Ausfederweg von 82/142 mm hinten und die maximierte Bodenfreiheit zum Hinterachsgetriebe von 241 mm sorgt in anspruchsvollem Gelände und bei extremen Bedingungen für beruhigende Sicherheit.

Um die gesteckte Robustheit zu erreichen, wurden Domstreben im Motorraum eingezogen. Auch die etablierte Einzelradaufhängung trug zur Steifigkeit des Karosserievorbaus bei, während eine Domstrebe zwischen den Federbeindomen die Torsionssteifigkeit des Leiterrahmens steigerte.

Die Entwickler unterzogen das gesamte Konzept einer Materialprüfung. Durch einen Mix aus unterschiedlich gehärteten Stahlsorten wie auch Aluminium konnte eine deutliche Gewichtsreduktion von 170 kg erreicht, doch sogar eine erhöhte Torsionssteifigkeit von Rahmen, Karosserie und Aufbaulager (10.162 Nm/Grad, ca. +55%) sichergestellt werden.

Das Endergebnis der Neugestaltung wirkte sich auch auf den Innenraum aus: hier erhöhte sich die Ellenbogenbreite, wie auch Bein- und Schulterraum sowohl vorne als auch hinten.


Motor, Getriebe und Lenkung – Kraft auf den Grund

Herzstück des neuen G 500 ist ein 4,0-Liter-V8-Benzinmotor, der als Biturbo eine Leistung von 310 kW (422 PS) bei einem maximalen Drehmoment von 610 Nm bei 2.000 bis 4.750 U/min abruft.

Der kombinierte Kraftstoffverbrauch beläuft sich auf 11,1 l/100 km bei CO2-Emissionen von 263 g/km.

Um die Motorkraft dosiert auf den Grund zu bringen, wurde das Wandler-Automatikgetriebe 9G-TRONIC mit verkürzter Reaktionszeit und großer Spreizung gestaltet. Das Ergebnis ist, besonders bei niedriger Motordrehzahl, ausgeglicheneres und leiseres Fahrverhalten bei Senkung des Kraftstoffverbrauches.

Eine elektromechanische Zahnstangenlenkung ist in der G-Klasse in Serie verbaut. Neben Energieeinsparung ermöglicht dies nun den Einsatz von Fahrassistenzsystemen.

Das jeweilige Fahrprogramm definiert die Lenkungskennlinien und dies gewährleistet adaptives Lenkverhalten im und abseits des Geländes.


Für jede Umgebung das passende Programm

Zentrales Element zur Anpassung des Fahrverhaltens der G-Klasse bildet DYNAMIC SELECT. Dies bietet die Fahrprogramme Comfort und Sport, wie auch Eco und Individual.

Über diese kann auf Knopfdruck Motor, Getriebe und Fahrwerk, ebenso Lenkung und Assistenzsysteme der Umgebung angepasst werden.

G-Mode oder abseits geht es lang

Der G-Mode wird gewählt, sobald eine der drei Differenzialsperren aktiviert oder die Geländeuntersetzung LOW RANGE gewählt wurde. In diesem Geländemodus wird Dämpfung, Lenkung und Gaspedalkennlinie derart adaptiert, um maximale Kontrolle und Geländegängigkeit zu erzielen.

So sind es die Fahrprogramme und das neue Fahrwerkskonzept der G-Klasse, die auf der Straße für Komfort und kraftvolle Souveränität, aber Offroad für präzise Lenkung, Sicherheit und Traktionskontrolle sorgen.

Interieur

Seit es die G-Klasse gibt, war das Wesen dieser Modellreihe von höchster Geländetauglichkeit und Praktikabilität, aber eben auch luxuriöser Qualität geprägt.

Das Erbe der Vorfahren, deren Ikonografie wird auch in den Designelementen des Interieurs sichtbar. So wird beispielsweise die Form der Rundscheinwerfer bei den Belüftungsdüsen, die der Blinker von den Lautsprechern aufgegriffen. Seien es die Haltegriffe des Beifahrers oder der Schalter der Differenzialsperre, die Herkunft und Historie sind stets präsent.

Innere Werte

Bereits serienmäßig zeugen Zierteile aus Carbon, Holz und Metall, wie auch die Ledersitze von nachhaltiger Qualität.

Infotainment und Kombiinstrumente sind übersichtlich gestaltet, das Fahrprogramm kann direkt über eine berührungssensitive Einheit am Lenkrad bedient werden.

Ganz nach Bedürfnis oder Einsatzgebiet lässt sich die G-Klasse mit weiteren Ausstattungs- oder Fahrassistenz-Paketen individuell ausstatten.

Mit Ausstattungspaketen oder AMG auf die Spitze getrieben

Viele Ausstattungsvarianten sind verfügbar, so können u. a. das Multikontursitz-Paket, Exklusiv-Interieur oder Exklusiv-Interieur Plus genannt werden. Die kraftvolle AMG-Linie lässt im Hinblick auf Technik und Design keine Wünsche offen.


Die neue G-Klasse ist ein stilvoller Charakterkopf, einer mit Herkunft, einer dem kein Terrain fremd zu sein scheint. Merken Sie sich schon jetzt Ihre Probefahrt im Stern-Center Regensburg vor. Ab Mai 2018 lassen sich die neuen Modelle besichtigen und Termine für Probefahrten vereinbaren. 

G-Klasse Probe fahren

Terminvereinbarung Probefahrt
Finanzierung
Zubehör
Inzahlungnahme
Garantie

Meine Kontaktdaten

Sie dürfen mich auf folgende Weise kontaktieren:*

Sie dürfen mich auf folgende Weise kontaktieren:*

Datenschutz*

Um Sie kontaktieren zu dürfen, benötigen wir eine Einverständniserklärung zum Datenschutz.

Einwilligung zur Speicherung*

Ihre Ansprechpartner

Franziska Lea

Franziska Lea


Produktexpertin
+49 941 7843-460
+49 941 7843-479
franziska.lea@remove-this.stern-center.de

Raimund Mölter

Raimund Mölter


Produktexperte
+49 941 7843-445
+49 151 40669-358
+49 941 7843-479
raimund.moelter@remove-this.stern-center.de

Mercedes-Benz G-Klasse

Bilder & Videos


Impressionen


News & Events


Aktuelle Neuigkeiten vom Stern-Center