Skip to main content

Der neue Mercedes-Benz EQC:
Der Mercedes-Benz unter den Elektrofahrzeugen.

Markteinführung
Mitte 2019

Stromverbrauch kombiniert**
22,2 kWh/100km

Verbrauch CO2***
0 g/km

Der neue Mercedes EQC


Mercedes Benz EQC – das erste Mercedes Elektroauto

Mercedes Benz EQ steht für Electric Intelligence, der neuen Marke von Mercedes Benz. In EQ spiegeln sich die Mercedes-Werte deutlich wider: Emotion und Intelligenz. Im Rahmen des Pariser Autosalons 2016 hatte Mercedes Benz die neuen Elektrofahrzeuge bereits präsentiert. Mitte 2019 ist es endlich so weit- bald fährt der Mercedes EQC auch auf unseren Straßen. Die Ziele von Mercedes sind klar – in kürzester Zeit wird sich die EQ zur der Elektro- und Technologiemarke der Automobilbranche entwickeln. Ganz im Stile von Mercedes Benz präsentiert sich das Elektrofahrzeug in markentypischen Farbakzenten und überzeugt äußerlich mit nahtlosem, klarem Design. Zwei Elektromotoren an Vorder- und Hinterachse mit insgesamt 300 kW Leistung zählen zu den inneren Werten des Mercedes Benz EQC. Zusätzlich sorgen MBUX und weitere Serviceleistungen für den Mercedes typischen Komfort.

Mit diesen Voraussetzungen erleichtert Mercedes Benz allen Fahrzeugliebhabern den Umstieg auf die Elektromobilität. Überzeugen Sie sich selbst vom neuen EQC aus dem Hause Mercedes-Benz. Probefahrt gefällig? Im Stern-Center in Regensburg können Sie das neue Mercedes Elektroauto Mitte 2019 Probefahren und nach individuellem Geschmack ausstatten lassen.

 

 


Details


Mercedes EQC – das Elektrofahrzeug nach persönlichem Geschmack

Mercedes-Benz erleichtert Ihnen den Einstieg ins Elektrofahrzeug mit einer ganzheitlichen Marke. Neben der modular aufgebauten Fahrzeugfamilie ergibt sich eine große Auswahl an zusätzlichen Produkten, Services und Technologien. Mercedes me ermöglicht Ihnen ein Mercedes Elektroauto ganz nach Ihrem Geschmack. Die Funktionen und zusätzliche Serviceleistungen beinhalten Routenplanung, Vorklimatisierung oder Assistenzfunktionen sowie komfortables Lade-Handling. Auch die bereits so geliebte Mercedes Benz User Experience (MBUX) ist im neuen Mercedes Benz EQC vorhanden. Und nicht nur das: Durch EQ spezifische Ergänzungen sorgt sie zusätzlich für ein komfortables, elektronisches Fahrerlebnis. Dazu zählen eine Anzeige für die Reichweite, den Ladezustand und den Energiefluss der Batterie. Aber auch die Navigation, die Fahrprogramme, Ladeleistung und Abfahrtszeit lassen sich EQ-optimiert über MBUX bedienen.

 

>> Bestellt werden kann der EQC ab Frühjahr 2019.

>> Probefahrten können Mitte 2019 vereinbart werden.


Ihre Ansprechpartner

Franziska Lea

Franziska Lea


Produktexpertin
+49 941 7843-460
+49 941 7843-479
franziska.lea@remove-this.stern-center.de

Raimund Mölter

Raimund Mölter


Produktexperte
+49 941 7843-445
+49 151 40669-358
+49 941 7843-479
raimund.moelter@remove-this.stern-center.de

Haben Sie Fragen? Gerne rufen wir Sie zurück.

EQ Intelligenz


Mercedes EQ Klimatisierung erfordert neue Technologien

Die Abwärme von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren dient zur Beheizung des Innenraums. Elektrofahrzeuge sind effektiver. Die positive Folge: Weniger Energieverlust. Doch im Hinblick auf das Heizungssystem des Fahrzeugs müssen neue, intelligente Lösungen gefunden werden. Mercedes Benz präsentiert hier ein System aus Wärmepumpe und elektrischen Zuheizern, dass zudem die Reichweite schont. Dadurch wird der Innenraum während der Ladezeit optimal klimatisiert und der Energiebedarf der Hochvolt-Batterie deutlich reduziert. Die Abwärme der Batterie wird gleichzeitig als Energiequelle hinzugezogen.

Für den Fahrer bietet die Vorklimatisierung einige entscheidende Vorteile: Das Kratzen der Scheiben oder das Einsteigen in ein eiskaltes Auto gehören der Vergangenheit an! Sollte das Auto in der knalligen Sonne geparkt sein, dann wirkt der Effekt gegenteilig: Das Fahrzeug wird heruntergekühlt. Da Temperaturempfinden bekanntermaßen Geschmackssache ist, kann die jeweilige Temperatur individuell eingestellt werden. Die Vorklimatisierung ist zielgesteuert. Das heißt, neben der Temperatur lässt sich auch die Abfahrtszeit angeben. Der Mercedes EQC ist dabei so intelligent, dass sich ganze Wochenprofile anlegen lassen. Auch bei einem spontanen Fahrtantritt muss auf die Klimatisierung nicht verzichtet werden – sobald die Mercedes EQ entriegelt wird startet die Klimatisierung automatisch für fünf Minuten.

Immer auf dem Laufenden sind die Fahrer durch die Push-Nachrichten, die über die Mercedes Benz me App gesendet werden. Diese Kurznachrichten enthalten Informationen zum Start und zum Ende der programmierten Klimatisierung des Mercedes EQC. Die Vorklimatisierung des Mercedes EQ hört auch nicht bei der Klimatisierung des Innenraums auf. Sie kann zudem auf die Beheizung der Außenspiegel und der Heckscheibe erweitert werden. Für zusätzlichen Komfort in der Mercedes EQ sorgt eine Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer.


Mercedes Elektroauto individualisieren


Die Mercedes EQ im Stern-Center in Regensburg erleben

Die neue Mercedes Benz Elektromobilität leitet einen wichtigen Schritt in Richtung Umwelt- und Klimaschutz ein. Dieser Schritt wird von Mercedes bis ins Detail verfolgt – in der Produktion wird die Dokumentation auf Papier durch neue Hardwarelösungen abgelöst. Seien auch Sie ein Teil der neuen Welle von Mercedes Benz. 

Neben der Vorklimatisierung können Sie auch verschiedene Zusatzleistungen und Services auswählen. Egal ob Sie bereits Sterne-Liebhaber sind oder neu zu Mercedes Benz wechseln, die Motoren überzeugen jeden. Der EQC weist einen kombinierten Stromverbrauch von 22,2 kWh/100 km auf, bei einer CO2-Emission von 0 g/km. Und das bei einer Reichweite von über 450 km nach NEFZ (diese Werte sind bisher noch vorläufig, mit Release der Fahrzeuge liegen amtliche Werte vor). Die Elektro-Batterie wird dabei von der Daimler Tochterfirma Deutsche Accumotive produziert. Das Fahrzeug selbst läuft, integriert in die laufende Serienproduktion, im Mercedes Benz Werk Bremen vom Band.

Übrigens kann der Mercedes EQC auch um eine Anhängerkupplung ergänzt werden. So wird das Mercedes Elektroauto auch schnell zum Nutzfahrzeug. Die Anhängerlast beträgt dabei gebremst 1.800 kg.